Allgemeine Vertrags- und
Nutzungsbedingungen für blindside

A. Anbieter, Geltungsbereich 
1.
Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Blindside HB GmbH, Franz-Ehrlich-Straße 12, 12489 Berlin, (nachfolgend „Anbieter“) und dem Nutzer gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. 
2. Gegenstand dieser Vertrags- und Nutzungsbedingungen ist die Bereitstellung der Anwendung „blindside“. blindside kann über das Internet (als Webanwendung) und als mobile Softwareapplikation (App) genutzt werden. Diese Vertrags- und Nutzungsbedingungen gelten für beide Zugangsmöglichkeiten. 
3. Mit der Nutzung von blindside erkennt der Nutzer die vorliegenden Vertragsbedingungen an.  Falls Nutzer mit den Regelungen in diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, darf er  blindside nicht nutzen.

B. Leistungsgegenstand 
1.
Auf der Plattform werden digitale Inhalte in den Bereichen Sport und Fitness angeboten. Die Inhalte werden überwiegend von Nutzern zu Verfügung gestellt und bestehen aus Übungen, Übungsketten, Anwendungsvorlagen und Übungsplänen. Die Übungen werden als Texte, Bilder, Videos, Audiodateien und externen Inhalten (eingebettete Videos von Plattformen Dritter) in blindside zu Verfügung gestellt. 
2. Nutzer können Athleten oder Trainer sein. Athleten können nur für sie freigegebene Inhalte und Pläne einsehen. Trainer hingegen können eigene Inhalte erstellen und diese über blindside uneingeschränkt für andere Trainer freigeben oder nur für einen selbstbestimmten Kreis von Athleten beschränken. 
3. Der Anbieter bemüht sich, das Angebot ständig inhaltlich zu erweitern, zu warten und die Verfügbarkeit zu sichern. Es wird fortlaufend entwickelt und unterschiedlichen Faktoren, wie den Anforderungen der Nutzer, den Anforderungen des Marktes sowie der technischen und wirtschaftlichen Situation nach sachgerechter Abwägung angepasst. Das Angebot umfasst daher die Webanwendung und die Applikationen in der aktuellen Entwicklungsstufe. Die Nutzer haben keinen Anspruch darauf, dass das Angebot in seinem Inhalt und Umfang unverändert bleibt oder bestimmte Funktionen aufweist. Die Nutzer sind für die Sicherung der eigenen Daten und erstellten Inhalte verantwortlich, da nicht sichergestellt werden kann, dass durch einen technischen Fehler oder höhere Gewalt Daten gelöscht werden. Ebenfalls besteht kein Anspruch, dass das Angebot immer erreichbar und verfügbar ist sowie fehlerfrei funktioniert. Dennoch bemüht der Anbieter sich um eine ständige Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit von blindside. 
4. Ebenso kann der Anbieter nicht sicherstellen, dass die Webanwendung und die Applikation auf allen Endgeräten gleichermaßen funktioniert, in ihrer Funktionsweise und dem Layout gleich ist oder erhalten bleibt. Die generelle Nutzbarkeit hängt von Umständen ab, die der Anbieter nicht beeinflussen kann (bspw. Hard- und Software des Nutzers, Datengeschwindigkeit). 
5. Zudem behält sich der Anbieter vor, blindside in der gegenwärtigen Form oder seine Teile nicht weiter zur Verfügung zu stellen. 
6. Der Nutzer ist sich auch bewusst, dass durch die Verwendung der App und deren Aktivierung der Ladestand des Akkus seines Endgerätes und sein Datenvolumen beeinflusst werden.
7. Der Nutzer verpflichtet sich, Handlungen zu unterlassen, welche die Funktionsfähigkeiten der App und des Angebots beeinträchtigt oder beeinträchtigen können (z.B. durch Software oder sonstige Scripts).

C. Kosten, Vertragslaufzeit, Kündigung 
1.
Die Nutzung von blindside ist für Athleten kostenlos. 
2. Die kostenpflichtigen Funktionen von blindside sind nur nach Abschluss eines Abonnements und über die mit dem Abonnement assoziierte Laufzeit möglich. Der Preis sowie die Laufzeit der verschiedenen Abo-Optionen werden dem Nutzer innerhalb der App angezeigt. 
3. Angegebene Preise verstehen sich als Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
4. Der Vertrag verlängert sich automatisch um eine weitere Laufzeit mit der vorherigen Dauer, wenn der Nutzer den Vertrag nicht fristgerecht kündigt. 
5. Der Anbieter weist darauf hin, dass durch die Nutzung der Applikation weitere Kosten des Serviceproviders auf Seiten des Nutzers anfallen können, die außerhalb des Einflussbereiches des Anbieters liegen. 
6. Der Anbieter kann Nutzer von der Verwendung der App ausschließen und den Vertrag sofort kündigen, wenn diese gegen geltendes Recht oder die Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen verstoßen. 

D. Handlungshinweis, Pflichten der Nutzer 
1.
Der Anbieter übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit oder Qualität der Inhalte. Es findet auch keine Prüfung der Inhalte durch den Anbieter statt. 
2.
Voraussetzung für die Befolgung und Umsetzung der Handlungsvorschläge und Übungen ist ein guter geistiger, gesundheitlicher und körperlicher Allgemeinzustand. Insbesondere ersetzen die Fitnesstipps, Hinweise und Artikel in den auf blindside angebotenen Inhalten keine medizinische, ärztliche und gesundheitliche Beratung, sondern Stellen eine Unterstützung zur Verbesserung und Erhaltung des Allgemeinzustandes dar. 
3.
Bevor Nutzer die in den Übungen enthaltenen Pläne, Tipps und Ratschläge umsetzen, sollten sie die Gesundheit bei einem Arzt überprüfen lassen, da individuelle körperliche und medizinische Besonderheiten (Vorerkrankungen) dazu führen können, dass gewisse Übungen für die Nutzer nicht geeignet sind. 
4.
Inhalte aus blindside dürfen nicht heruntergeladen oder anderweitig vervielfältigt werden.

E. Vergütung von Trainern bei der Erstellung von Inhalten 
1.
Der Anbieter vergütet Trainer, wenn diese Inhalte zu blindside hinzufügen in Form einer  Umsatzbeteiligung. 
2. Die konkreten Bedingungen für die Vergütung wird gesondert geregelt und kann hier abgerufen werden.

F. Pflichten für Trainer bei der Erstellung von Inhalten 
1.
Der Trainer verpflichtet sich dazu, ausschließlich Inhalte in blindside hochzuladen, die er selbst  erstellt hat, oder für die er die erforderliche Nutzungserlaubnis eingeholt hat. Inhalte von Dritten  müssen also solche gekennzeichnet sein. 
2. Sind neben dem Trainer andere Personen in den Inhalten erkennbar, sichert der Trainer  rechtsverbindlich zu, dass er die Einwilligung der abgebildeten Dritten hat, den Inhalt im Rahmen  der Plattform nutzen zu können.  
3. Die von dem Trainer erstellten Inhalte dürften keine Rechte Dritter (wie bspw. Markenrechte,  Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte), keine geltenden Gesetze verletzen sowie nicht gegen die  guten Sitten verstoßen. 
4. Der Trainer sicher zu, innerhalb der Inhalte keine Werbung (Schleichwerbung) für bestimmte  Produkte zu platziert.
5. Der Trainer stellt blindside von allen Ansprüchen Dritter frei, die aufgrund der vom Trainer  verwendeten oder erstellten Inhalte entstanden sind und verpflichten sich, bei der Abwehr  dieser Ansprüche durch blindside mitzuwirken.

G. Rechteeinräumung für die von Trainern erstellten Inhalte 
H.
Der Trainer überträgt dem Anbieter das einfache Nutzungsrecht an den erstellten Inhalten, um  diese innerhalb der Plattform zu nutzen, also insbesondere zu vervielfältigen und Dritten  innerhalb von blindside zu Verfügung stellen zu können. 
I. Der Anbieter ist berechtigt, die Inhalte anzupassen und mit Auszügen daraus für blindside (auch  außerhalb der Plattform - z.B. auf Social Media Plattformen) zu werben. 
J. Der Trainer verzichtet auf sein Recht zur Namensnennung. 
K. Dem Trainer ist es jederzeit möglich den für blindside erstellten Inhalt auch für private oder  gewerbliche Zwecke zu nutzen, solange die Inhalte nicht bei einem Wettbewerber des Anbieters veröffentlicht werden. Soweit der Trainer unsicher ist, ob es sich bei einem Dritten um einen  Wettbewerber handelt, wird der Trainer den Anbieter um eine Entscheidung fragen. 

L. Rechteeinräumung für die Nutzung von blindside 
1.
Der Anbieter räumt den Nutzern im Rahmen dieses Vertrags nur das Recht ein, die blindside für  den in diesen Bedingungen dargestellten Vorgaben zu nutzen.  
2. Eine weitergehende Nutzung von blindside, insbesondere Vervielfältigung, Verbreitung,  wirtschaftliche Verwertung und Dekompilieren ist ohne ausdrückliche Erlaubnis nicht gestattet.

M. Änderungen der Vertrags- und Nutzungsbedingungen 
1.
Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese Vertragsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. 
2. In diesem Fall werden die Nutzer vorher über die Änderungen an den Nutzungsbedingungen informiert und darauf hingewiesen, dass die Änderungen als angenommen gelten, wenn sie blindside weiter nutzen oder nicht binnen 3 Wochen den Änderungen widersprechen.

N. Haftung 
Es gilt das gesetzliche Haftungsrecht. 

O. Datenschutz 
1.
Der Anbieter verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von dem Anbieter zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht an der Vertragsdurchführung beteiligt sind. 
2. Weitere Informationen zum Datenschutz können der Datenschutzerklärung entnommen werden.

P. Schlussbestimmungen (geltendes Recht, Vertragssprache, Vertragstext, Gerichtsstand)
1.
Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Nutzern findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung, soweit dem keine zwingende gesetzliche Regelung entgegensteht. 
2. Die Vertragssprache ist Deutsch, soweit dem keine zwingende gesetzliche Regelung entgegensteht.
3. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist der Gerichtsbezirk mit dem Geschäftssitz des Anbieters Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter.